Jürgen Bauer

Naheradweg


Der Naheradweg führt ca. 127 km entlang der Nahe von der Quelle bei Selbach bis zur Mündung in den Rhein bei Bingen. Es geht durch die idyllische ehemalige oldenburgische Residenz Birkenfeld nach Idar-Oberstein der Schmuck- und Edelsteinstadt an der oberen Nahe, mit seinem Wahrzeichen, der "Felsenkirche". Über Kirn und Bad Sobernheim geht es nach Bad Münster am Stein und Bad Kreuznach, den Kurmetropolen des Nahelandes, ehe in Bingen der Rhein erreicht wird.

Zur Tour am 30. und 31. August 2014

1. Tag: Los ging es an der Nahequell, schnell ein Paar Fotos gemacht, einen Geocache eingesammelt und dann ab aufs Rad. Im ersten Teil war die Strecke recht dürftig ausgeschildert und es musste ständig der Weg gewechselt werden. Das einzig sehenswerte am 1. Tag war der Bostalsee über dessen Staumauer die Fahrt ging und Idar Oberstein. In Birkenfeld sind wir dann eingekehrt und haben etwas gegessen, das Wetter war wechselhaft, zum glück blieb es den ganzen Tag trocken.

2. Tag: Von Kirn (Super Kirner Weizen in der Gegend) ging es dann endlich durch das Nahetal und über die Weinberge nach Bad Kreuznach. Nach einer Stärkung und viel Sonnenschein, hatten wir ab hier nur noch Regen bis Bingen.

Wenn man schon Fahrten an der Mosel, der Sauer, der Saar und an der Nied unternommen hat, ist man hier eher endtäuscht von der Landschaft und den nur wenigen interessanten Orten an der Strecke.


Von hier ging es los



Am Ziel in Bingen am Rhein